Hilfe für Kinder

Gerade im Moment ist es noch wichtiger als sonst, auch Kinder aus der Umgebung nicht aus den Augen zu verlieren. Viele Kinder sind im Moment nur zu Hause, ohne Kontakt zu Personen außerhalb der Familie oder zu anderen Stellen wie Schulen oder Jugendhäusern, in denen Schwierigkeiten im Normalfall auffallen und behutsam angesprochen werden könnten. Gerade deshalb kommt es nun noch mehr als sonst darauf an, aufeinander zu achten. Für Kinder ist es besonders wichtig zu hören, dass sie mit ihrem Problem nicht alleine sind und auch genau jetzt etwas tun können, trotz der besonderen Situation aufgrund von Corona. Das ist die Botschaft, die mit dieser Aktion übermittelt werden soll.

Auf der Website gibt es verschiedene Bereiche für Kinder und Erwachsene mit hilfreichen Infos und Kontaktnummern zu Beratungsstellen. Hier erfahren Sie, was Sie in der Corona-Krise tun können, wenn ein Verdacht auf sexuelle und anderer familiäre Gewalt besteht. Auch Vorlagen für Flyer, die man im Hausflur aufhängen kann, lassen sich einfach herunterladen.

Nicht wundern: Der Name der Seite ändert sich im Browser von www.kein-kind-alleine-lassen.de in www.deine-playlist-2020.de – falls ein hilfesuchendes Kind online war, ist nur eine unverdächtige Adresse im Verlauf zu sehen.

Weitere Infos finden sich direkt auf dieser Website.